Založit webové stránky nebo eShop
aktualizováno: 16.03.2015 19:02:25 

www.franz.snadno.eu

Gedichte Diplomarbeit
Unterwegs um den Einberufungsbefehl abzuholen.
Der Ivan M. Jirous bedient nicht mehr in der Ponorka-Kneipe.
Schmiss mit Krügen nach Leuten.
Alles klar.

Direkt danach in der Ponorka.
Mädel, Mädel, Typ.

Was kannst du, und was nun.
Arschloch.
Hab dir doch gesagt, dass ich kein Handy hab.

Ist es frei hier?
Oder nicht?
Frau, Typ?

Was würde ich tun.
Wenn da die Božka stünde.
Stieg aus.
Warum sagst dus mir?
Warum redest du so einen Unsinn?
Was fragst du so blöd?
Kinder, die spielen, machen keinen Stress.

Aus der Ponorka zur Straßenbahn.
Einem Typen einen Typen.

Komische Zeit.
Keine Zeit für Liebe.
Heute gibt es keine Zeit für Liebe.

16.05.02

Ausgepackt

Überprüft
Mehr als das letzte Mal
Zündete einen Joint an
Bisschen kalt
Nimmerlang
Kippe
Schuhe mit Schuhwichse
Mit großer Bürste
Mache zur Spitze hin
Zurück mit Luftsprung
Wiederhole so zehn Minuten
Dann die zweite Seite
Schließlich die Ferse
Zweiter Schuh
Kippe und fertig
Konserve und Schmetterling.

Das militärische Gelöbnis der Soldaten der Armee der Tschechischen Republik

„Ich, Soldat der bewaffneten Kräfte, in Bewusstsein meiner eigenen bürgerlichen
und patriotischen Pflichten, erkläre hiermit feierlich, dass ich der Tschechischen
Republik treu sein werde. Ich werde ein tapferer und ein disziplinierter Soldat sein
und werde den Bestimmungen der Armeevorschriften Folge leisten. Ich werde
gewissenhaft lernen, Militärausrüstung zu handhaben und Waffen zu bedienen
und mich zur Verteidigung der Tschechischen Republik bereithalten, um sie
gegen einen Angriff von außen zu verteidigen.
Für die Verteidigung der Heimat bin ich ebenso bereit mein Leben zu opfern.

So schwöre ich!“


                                                                                          
Militärische Dienstränge
Ein Streifen reicht uns
Gleich wissen wir über uns Bescheid
Grün ist die Farbe
Ich hatte nie gesungen
Warum hätte ich sollen
Ich werde kein Soldat
Ist so geworden.

16.05.02

Gruppierung mehrerer Leute
Einzelne Zitronenfalter
Schmetterling am Marschranzen

Die Formationen formen wir marschmäßig
Es gibt jedoch noch viel mehr
Bekifft und offen
Der Schmetterling sitzt
Zittert und flattert rum
Bewache den Weg
Keiner kommt durch
Falls er alleine durchkommt
Is wurscht
Es wird geschossen
Der Stopp hier bin ich.

14.03.02

In unserer Stube schlafen nur wir Jungs
Gemeinsam hinter einem Zaun
Tierchen im Käfig
Die Leut schaun schon

Nicht hoch der Zaun
Turnschuhe verschlammt
Betten im Kollektiv

Eins und Eins
Auf Stoß zusammen
Rechts der Spind
Oben die Schlüssel.



31.07.02

Amerika vs. Israel

Das wird richtig edel
Amerika wird Israel angreifen
Und wieder wird’s Missionen geben
Werden richtig Money machen
Willst du es nicht unterschreiben?
Ist diesmal anders
Früher waren die Soldaten Ärsche
Heute Arbeit
Wie jede andere
Gut Vati.

14.03.02

Armeepuschen
Vor meinem Spind
Das ist nicht normal

Stets alles zurechtgerückt
Im eigenen Schrank

Werden die gestohlen
Wirst du sie zahlen

Wer ist dann ein Wichser.



1.07.02

Mitunter passiert es
Reggae ist Reggae
Eine fremde Pastete ficken
Der Bruder geht voll rein
Vermutlich ein Bigschwanz

Drei Kilometer in der Frühe
Fünfzig Klimmzüge
Die Hanka sich verändernd
Der Peter duftend
Geschwister schwimmen
Ein Tanz im Rhythmus
Geliebtes Amerika
Ansichtskarte tückisch

Schwimmender Boden
Kohleofen
Welch ein Luxus

Aufklärungsregiment
Verdammte Rackerei.

14.03

Er riss mich auf

Hände und Arme
Alles außer Kopf

Die Knie mit einem Hammer
Der Beton ist aus Olmütz
Der Barras ist ein System
Begriffe und Dienstgrade

Alles kommt durcheinander
Das Schießen und das Gelage

Granaten knallen
Splitter fliegen.



02.08.02

Tischlein, Stuhl, Telefon

Schrecklicher Kopfschmerz
Steigend mit Radiogebrüll
Nach vorheriger Nacht
Ein Brigadegebäude
Neben einem Kreisverkehr
Ausgelesenes Buch

Fünf Stunden vor mir
Schlage das Nächste auf
Komisches Magengefühl
Appetit auf Frau

Jedoch Morgen nach Hause
Was dort weiß ich nicht
Kampf um Unabhängigkeit
Gehe pissen.

15.4.02

Im Kriechgang, Robben, Vorwärts

Frühmorgens Auf
Sich mit dem Krieg panieren

Ich fasste eine Waffe
Der Helm der Hand
Die Maschinenpistole der Schulter
Vier Magazine
Das Bajonett in die Scheide gesteckt

Auf dem Rücken Feldausrüstung
Man sagt dazu die Kleine
Versteckt das Essgeschirr
Das Heft und die Puschen
Waffe reinigen
Rechte Hüfte Maske
Gürtel Feldflasche

Wir trinken Tee
Scheiße, bin ich baff,
Man kann damit laufen

Ich robbe
Seitlich ist der Ausbruch.



09.08.02

Des Herrn sein Diener

Bekam einen Streifen
Gehalt erhöht
Sold nicht sagen
Söldner nein

Wir müssen denken
Tragen Mützen
Schützen Hirne

Dreimal gehen wir essen
Psychologin quietschfidel
Die Armee kann sie mal
Zur Mission fahren
Kohle machen

Aufstehen und Üben
Laufen und Klimmzügeln
Saubermachen
Eine rauchen gehen

Soldaten, Soldaten
Sie tun mir leid

Ein vergebliches Jahr
AUFGESTECKTER Schwanz.

15.04.02

IM KRIECHGANG, ROBBEN, VORTWÄRTS

Auf allen Vieren geht’s
Schützengraben ausheben
Mit der Fresse nach vorne
Körperlängelang
Breite ist der Spaten
Tiefe 30 Zentimeter
Zeit 30 Minuten.



10.08.02

Mittagessen
Vorbereitung
Antritt
Die Aufsicht kommt
Alle ihre Bestecke raus
Geschirrtücher auch

Wo haben Sie ihr Hemd?
Milderung krank
Will das Buch sehn
Wo Kranke stehen
In Ordnung, zurück in die Reihe

Halbe Stunde vorbei
Beginnt zu kommandieren

Der Zug auf meinen Befehl
Der Zug Habacht
Marschkolonne
Nach Kompanien
In Sicherungseinheiten
Richtung Küchenblock
Marschmarsch
Auf der Stelle

Schließe meine Augen
Will nur Brüllen
Shit hab ich ein Hunger.

15.4.02

Es rief die Leitung an
Mich und fünf Leute
Ausgewählt wurden wir
Weil keine Flachwichser
Morgen nach Brünn
Schnelltest
Beispiel für alle Soldaten
Statt Schießen Gemütlichkeit
Bus
Test
Weiter weiß ich nicht
Schreibe auf später.



31.08.02

Heute kamen wir an
Strakonice drei Kilometer
Das Kasino inmitten von Feldern
Wir wetten
Wie viel Antritte wohl wieder
Ich wettete fünf
Müssen sieben sein
Vier nachmittags
Sechs hinter uns
Aktion Renovierung klappte nicht
Wir nennen sie die Antrittsmäßige
Hab keine Lust mehr
Will Ausgang.

17.04.02

Im Radio eingestellt
Begriff nicht, hörte nicht
Einen Schluck durch die Kehle hindurch pfeifen lassen
Kopfschmerz zum Vollscheißen
Die Psychotests geschrieben
Wachposten geworden
Von fünfundzwanzig
Stinkt nach Belobigung
Ein Streifen

Gerädert
Nach einer ganztäglichen Erholung
Nix erholt
Der Soldat Do
čkal
War sich nicht melden

Die Stiefel drücken
Kommis ist mager.

01.09.02

BEENDEN
HABACHT
BEENDEN
HABACHT
Richtung Ausgang Autopark
Je Kompanie eine Führung
Je Gruppe die Erste

Keiner lacht
Alle Trampeln
Mit gleichem Fuß.

18.04.02

Es wurde eine Pulle Wodka gekauft und auf dem Weg zurück ließen wir uns vollaufen, wie es nur ging.
Man kam drauf, und ein Anschiss wurde draus.



03.09.02

Armee

Psycho
Bin ein Verrückter
Ordne mich täglich ein
Lüfte den Kopf
Beim Blick durch den Lauf
Verfolge die Fahne
Auf dem Rücken einen Ranzen
Freiheit der Hände
Spuckte ich schnell.

18.04.02

Einübung der Dienstgrade plus Einübung des feierlichen militärischen Gelöbnisses, tagtäglich wiederkäuen.

Auf der Wache bei der Einübung des militärischen Gelöbnisses. Funkgerätstörung, und dann konnte ich mich nimmer konzentrieren.

Ich, der Soldat der bewaffneten Kräfte,
sich der eigenen bürgerlichen und

8:45         Funkgerätstörung
8:50         Fahrzeug zum Holztransport     
                hielt nicht an  
                BVA 45 78
                2 Personen



04.09.02

Ich habe zwei Tage Ausgang

Alles Gute
Wunderschön der Blumenstrauß
Ich musste, Oma
Hab selber ausgewählt
Gekauft und Kiffen
Wächst prächtig
Köpfe wie Fäuste
Kann sein auch mehr
Blume wie Acht
Worüber ich red
Bin schon wie du.

SA Model 58 7,62mm

Ist eine automatische Handwaffe, bei der zwecks Funktion des Verschlusses der durch das Verbrennen der Pulverfüllung erzeugte Gasdruck auf den Kolben ausgenutzt wird.

Theoretische Schussgeschwindigkeit            800 Schuss/Min.
Kampfschussgeschwindigkeit:
                Einzelschuss                                  40 Schuss/Min.
                Kurze Schusssalve                        120 Schuss/Min.
                Lange Schusssalve                         150 Schuss/Min..

Abschussgeschwindigkeit                             705 km/Std.

SA Model 58                                                7,62 mm

TTD:     max. Schussweite               2800 m
Tödliche Wirkung                            Während der Gesamtschussbahnlänge

            SA-Länge + Bajonett                        1000 mm
            SA-Länge – Bajonett                         845 mm

            Masse SA Model 58
            + Bajonett u. volles Magazin            3,77 kg

            –
Bajonett u. Magazin                      2,91 kg

            Magazintasche                                 4 x Magazin
            1 x Magazin                                     30 Schuss

 

04.10.02

Langeweile

Ist Langeweile, zum Lesen
Nur gutes Buch
Was man nicht lesen kann
Zu Mittag Schnitzel
Zum Abendessen Schreiben
Satt von Weibern
Nur ein anderer Platz
Und in einer anderen Zeit
14 Tage abschalten
Bin voll mit Krieg
Zvotoky
Knallen.

SA Model 58                                               7,62 mm

            Lauf
            Visier
            Schaft
            Verschluss
            Verschlussgehäuse
            Abzug
            Zubehör

Munition für SA Model 58                         7,62 mm

Scharf
Ausbildungsmunition                                 Schulung
                                                                   Reduziert
                                                                   Übungsmunition


11.10.02

Selbstkommandieren

Die Organisation bricht ein
Ab dem Augenblick des Autounfalls
Eine Armeehaltestelle
An der Tankstelle Wiener
Den Rest zum Rauchen
Militärpolizist
Hält auf der Stelle an
Der LKW hinter ihm
Und weitere Fahrzeuge
Alle stoßen zusammen
Alle haben’s überlebt
Ein Junger kommandierte uns
Nerven am Kochen
Antritt und Kontrollen
Mit dreißig Leut
Zwölf Stund
Oben auf der Tatra-Pritsche
Froren wir.

19.04.02

Alle hatten die Hosen voll

Ich sitze im Klubraum
Der Fernseher läuft
Abseits Gitarre
Unten Hackysack
Lange Weile bis zum Kopfschmerz
Einige Fußball
Fernseher Fußball
Treten fast alle
Kartenklatscher
Komische Typen
Rocken zu VIVA.



12.10.02

Zwei Tage Ausgang
Und dazu den Freitag
Am Samstag Wein
Sechzig Bier freitags

Hab Lust zum Lesen
Bin aber bekifft

Langweile mich
Und kein Buch zu Hand
Nachbarn Deutsche

Diese Kids von denen
Auch der Dolmetscher

Brüllen "sags denen" sags
Und du hast Spaß
Versuche sie nicht wahrzunehmen
Lese
Und der Kopf schmerzt.

Kleiner Witz aus Mährisch Ostrau.

WIR TUN SCHEISSDRECK IN DIE ZEITUNG
ZÜNDEN AN
KLOPFEN
TRAMPELN DRAUF
FERTIG.



12.10.02

Mělník - Flut

Also das hier ist
Eine schöne Stadt
Wunderschöne Menschen
Wasser wie noch nie
Kann nicht schwimmen
Hat schon die Schule weggespült
Sind hier Hilfe in Not
Verfolge und weiß schon alles
Ist dem nicht so
Arbeiten nein
Der Wasserspiegel steigt
Häuser gehen verloren.

25.04.02

Wie ICH in Bosnien war,

weiß nicht, KFOR, SFOR, also irgendwie hieß es schon,
da hatten wir 14 Tage Übung gehabt,
und das sag ich euch, die Amis waren dort,
die kamen mit Zelten, Betten, Trockenscheißhaus dabei und was noch alles,
aber WIR, WIR schliefen unter den Kampfmannschaftswagen, und alles bei sich, Knarren, scharf, alles.
Wir duschten richtig stilmäßig, ich stand neben dem Kampfmannschaftswagen, und über mir ein Typ, und der duschte mich mit einer Flasche ab, und die hatte noch Bläschen.
Oder die Holländer, die waren ganz weg wegen uns.
Wir schissen, pissten, also alles aus dem Kampfmannschaftswagen, und wie oft auch während der Fahrt.
Die kapierten uns nicht.
Und versucht zu raten, wer gewonnen hat, als beste Kampfmannschaft?
Na wir doch, die Jungs. Kein Scheiß. Uns sagten die, dass wir aus diesem Osten seien, und hielten so am meisten aus.
Ich hatte dort den Kapitänsrang, als Mannschaftsbefehlshaber, einfach zackbum... und die besten.
Ich hatte dort 1700 Dollar auf die Hand, und alles war billig.
Beispiel: 1 Liter Whisky - 2 Dollar, Karton L&M - 2 Dollar, keine Cents, damit geben die sich nicht ab.
Videokameras, Fernseher, Fotoapparate, als ich nach Hause fuhr, bei mir sind es 13 Stunden Fahrt.
Hatte dann 40 Whiskyflaschen, Stangen an Kippen, CDs, so an die 100, die waren 3 Dollar das Stück, und für drei 1 umsonst.
Machte halbe Mio und zurück.
Alles kaufte ich, auch Zigarren.
Davon aber mehr am Ende, jetzt zurück zum Thema - MINEN.
Fasst niemals eine abgelegte Waffe, Munition, Geld, Anhänger an!
Das haben uns die von der anderen Firma dort so eingefädelt, in den meisten Fällen, um dich zu töten, oder wenigstens zu verkrüppeln.

 

26.04.02

Im Gegensatz zu anderen Tagen
Eine Schönheit, eine Stille
Nur Vögel
Hocker im Wald
An einen Baum gelehnt
Alle sind hier
Ganze Berge von Saustall.

12.10.02

Reist du?

Ich reise durch die Zeit
Bin Gottessoldat
Sagen alle
Bekam eine Nachricht
Dass das Festival läuft
Mache eine Einladung
Und draußen regnet es.

29.04.02

Heute der erste Tag, wieder voll mit Arbeit, Panzern und all dem Scheißdreck.
Nach dem Samstag, nach dem Sonntag.
War zu Hause.
Kampfmannschaftswagen hab ich nicht gefahren.
Saß nur so mit fünf anderen.
Helm eingedellt, alles kam von den Wänden runter.
Angehauene Köpfe, Hände, Füße, und nach 20 Minuten des Wahnsinns das Ende.
Maschinenpistole, Maske, Feldspaten, kleine Feldausrüstung, Feldflasche, Helm, Magazintasche und Bajonett.
All das in taktischer Montur, Muster 95 und Armeestiefel Muster 60.

 

IM KRIECHGANG, ROBBEN, VORTWÄRTS.

Ich breche auf und robbe zur Stelle, an der ich eine gedachte Mine in die vertiefte Fahrspur eines Kampfmannschaftswagens ablegen soll.
Dann ins Schützenloch, bücken, 30 Sekunden abwarten, eine Handgranate werfen, die in diesem Fall eine leere Kolaplastikflasche ist, oder war’s Fanta, das hängt von der Wahl des Einzelnen ab, schließlich zwei Schuss mit Übungsmunition auf den Kampfmannschaftswagen und Melden.

SOLDAT DOČKAL, SCHIESSEN BEENDET.
Waffe siche.

EINE WAFFE - SICHERHEIT, antworte ich, und damit endet die Aufgabe 1 und ich kann mich zu Aufgabe 2 verlegen.

 

13.05.02

In der Nähe des Todes

Erster Wurf einer Handgranate
Wir zittern
Angst in den Augen
In der Hand Handgranaten
Reißt an der Sicherung
Bereit zum Wurf
Es dauert schrecklich
Kommandant rötlich
Brüllt alle nieder
Wirf und sofort
Warf so nah
Dass er fast hin.

 


13.05.02

An den Mannschaftszimmerführer
Kann ich sie in das kleine Schränkchen tun?
IN DEN SPIND.
MORGEN IST SIE ABER WEG!
Zieh ich morgen eh an

Schulden:
G
ŘEŠA – 150 Kronen
URO – 100 Kronen

BINN GESPANNT.

 

Diplomarbeit 2007: František Dočkal

Freie Kunstwerkstatt München





František Dočkal: Linolschnitte und Gedichte
Antonín Mareš: Übersetzung
Carolina Bureta Schmaus: Korrektur

TOPlist